This website does readability filtering of other pages. All styles, scripts, forms and ads are stripped. If you want your website excluded or have other feedback, use this form.

Göldi [Göldin], Anna

français italiano 23/09/2005 | Rückmeldung | PDF |  |  Facebook Twitter Google+ Mail

No 1

Göldi [Göldin], Anna

24.10.1734 Sennwald, 13.06.1782 Glarus, ref., von Sennwald. Aus armer Familie. Ledig. G. hatte drei Kinder; das mittlere starb in der ersten Nacht, weshalb G. als Kindsmörderin verurteilt wurde. Ab Sept. 1780 diente sie im Hause des Arztes und Fünferrichters Johann Jakob Tschudi in Glarus als Magd. Nachdem man im Okt. 1781 in der Milch der zweiten Tochter des Arztes Stecknadeln gefunden hatte, wurde G. entlassen. Die Tochter begann Nadeln zu speien und litt an krampfartigen Zuckungen. Im Febr. 1782 wurde G. unter dem Vorwurf, das Mädchen "verderbt" zu haben, verhaftet. Sie heilte das Mädchen, bestärkte damit aber ihre Verfolger in der Ansicht, dass sie eine Hexe sei. Im letzten Malefizprozess in Westeuropa wird G. als Giftmörderin - nicht als Hexe - zum Tode verurteilt und enthauptet. Die Hinrichtung löste heftige Reaktionen der dt. Presse aus. Im 20. Jh. wurde die Geschichte der letzten Hexe in einem Roman von Eveline Hasler sowie einem Film von Gertrud Pinkus und Stephan Portmann thematisiert.

Steckbrief in der "Neuen Zürcher Zeitung" vom 9. Februar 1782 (Zentralbibliothek Zürich).
(...)


Literatur
– E. Korrodi-Aebli, Auf den Spuren der letzten Hexe, Liz. Zürich, 1996

Autorin/Autor: Elisabeth Korrodi-Aebli

Weitere Informationen zu Anna Göldi finden sie auf folgender Site:
Bibliographie der Schweizergeschichte (BSG)

Links powered by Metagrid - die Vernetzungsinitiative der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW)
GND: 118993208 | VIAF: 15570135 | URL: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D43539.php © 1998-2018 HLS: Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Historischen Lexikon der Schweiz, Bern. Für alle elektronisch publizierten Texte gelten dieselben Regeln wie für eine gedruckte Veröffentlichung. Nutzungsrechte und Zitierrichtlinien (PDF) Göldi [Göldin], Anna Göldi Anna 1734-10-24 1782-06-13